Projekte

Die Entwicklung des ländlichen Raums braucht Akteure! Auf diese einfache Formel gebracht, ist es Ziel der LAG Havelland, möglichst viele lokale bzw. regionale Akteure bei Ihren Ideen zu unterstützen und zum Mitmachen zu bewegen.

Menü

Unterstützung und Inspiration
Informationen zur Projektentwicklung
LEADER-Förderung
Kleine lokale Initiativen (KLI)
GAK-Förderung

Unterstützung und Inspiration

Wir unterstützen Ideen zur Stärkung des ländlichen Raums im Havelland durch:

  • Beratung zur Projektentwicklung, Projektbeispiele, Vermittlung zu Fachstellen, Vernetzung von Akteuren in der Region,
  • finanzielle Förderung: im Rahmen des LEADER-Förderprogramms ist die LAG das regionale Projektauswahlgremium

Sie möchten sich inspirieren lassen, welche Art von Projekten gefördert werden können?

Hier finden Sie weitere Informationen u.a. zu den Projektauswahlverfahren und realisierten Förderprojekte.

Im Überblick:

 

Informationen zur Projektentwicklung

Wettbewerbe, Finanzierung, Projektentwicklung, Beratungsstellen und mehr…

LEADER-Förderung

Zur Unterstützung von Projekten und Maßnahmen auf dem Land stehen LEADER-Fördermittel zur Verfügung. Grundsätzliche Ziele der Förderung sind die Verbesserung der Lebensqualität und Wettbewerbsfähigkeit des ländlichen Raums, insbesondere durch Grundversorgung, Erhalt/Schaffung von Arbeitsplätzen und Dorfentwicklung. Wichtige Grundsätze sind Diskriminierungsfreiheit, Gleichberechtigung, Nachhaltigkeit und Ressourcenschonung.

Regionale Ziele für die Entwicklung und Förderung im ländlichen Raum des Havellands beschreibt die Regionale Entwicklungsstrategie (RES) für die LEADER-Region Havelland.

Die LEADER-Förderung im Überblick

Die Förderfähigkeit regelt die Richtlinie des Ministeriums für Ländliche Entwicklung, Umwelt und Landwirtschaft über die Gewährung von Zuwendungen für die Förderung der ländlichen Entwicklung im Rahmen von LEADER (LEADER-Richtlinie).

Wer kann gefördert werden?

  • Juristische Personen des öffentlichen Rechts (Kommunen, Kirchen etc.)
  • Privatpersonen, Personengesellschaften und Personengemeinschaften
  • juristische Personen des privaten Rechts (Unternehmen, Vereine, Stiftungen etc.)
  • die Lokale Aktionsgruppe selbst

Welche Voraussetzungen sind erforderlich?

  • Projekte liegen in der Fördergebietskulisse und tragen zur Umsetzung der Ziele der Regionalen Entwicklungsstrategien (RES) bei
  • Die Vorhaben erreichen die Anforderungen der Projektauswahl der LAG

Was wird gefördert?

  • Informations- und Schulungsmaßnahmen, Konzepte, Informationsmedien
  • Nationale und transnationale Kooperationen sowie Vorbereitungen von Kooperationen (nur Lokale Aktionsgruppe Havelland e.V.)
  • Investitionen in wirtschaftliche Vorhaben/ Unternehmensgründung/ -erweiterung/ Existenzgründung (inkl. Baumaßnahmen, Ausstattung, Hardware …)
  • Investitionen in Grundversorgung, Gemeinschafts- und Vereinseinrichtungen, Freizeit- und Tourismusinfrastrukturen, Wege, Straßen, Plätze
  • Sanierung von denkmalgeschützten oder ortsbildprägenden Gebäuden und baulichen Anlagen
  • „Kleine lokale Initiativen – KLI“ (gesondertes Auswahlverfahren)

Wie und was wird gefördert?

  • Zuschussförderung zwischen 30% und 75% je nach Vorhaben. 
  • Einzelheiten zur Förderfähigkeit von Maßnahmen sind der Richtlinie zu entnehmen.

„Großes“ Projektauswahlverfahren

Phase 1: Auswahl von Projekten durch die LAG Havelland, inkl. Projektberatung

Phase 2: Beantragung von LEADER-Förderung beim Land Brandenburg

Download: Hinweise und Erläuterungen zum Projektauswahlverfahren LAG Havelland

Alle Teilnahmeunterlagen und Dokumente zum Förderverfahren finden Sie unter dem Menüpunkt NACHLESEN.

Sie haben eine Projektidee oder ein konkretes Projektvorhaben? Wir beraten und unterstützen Sie gern!

Beratung und Projektskizze einreichen bei:

Regionalmanagement der LAG Havelland e.V.
c/o complan Kommunalberatung GmbH
Voltaireweg 4
14469 Potsdam

Ansprechpartner: Sinje Koch, Matthias von Popowski

fon +49 (0)331 20 15 10
fax +49 (0)331 20 15 111
info@lag-havelland.de

Kleine lokale Initiativen (KLI)

Die KLI sind ein Teilbereich der LEADER-Förderung mit einem vereinfachten Förderverfahren. Gefördert werden kleinteilige Maßnahmen mit bis zu 5.000€ Förderung, die durch das ehrenamtliche Engagement lokaler Akteure Entwicklungen im ländlichen Raum und die örtliche Gemeinschaft unterstützen.

Seit 2019 wurden 23 Projekte ausgewählt, die mit kleinen Maßnahmen zur Förderung des Gemeinwohls und der sozialen Entwicklung im Havelland beitragen. Dabei rangieren die Projekte zwischen Maßnahmen zur Wiederbelebung von Dorfmitten Schaffung generationsübergreifender Treffpunkte, Modernisierung kirchlicher und kultureller Stätten und Projekten zur Stärkung des Bezuges zu Naturraum und Baukultur.

Die KLI-Förderung im Überblick

Wer kann gefördert werden?

  • natürliche Personen für Initiativen
  • Vereine, Verbände, Stiftungen
  • juristische Personen des öffentlichen Rechts

Wie wird gefördert?

  • max. 5.000 EUR bei einem Fördersatz von bis zu 80%
  • 20% erforderliche Eigenanteile sind
    • entweder als bare Mittel zu erbringen
    • oder können außer bei kommunalen Projekten auch als unbare Eigenmittel in Form von ehrenamtlichen Arbeitsleistungen erbracht werden

Was wird gefördert?

  • kleine Baumaßnahmen erbracht von Fremdfirmen
  • Material, Anschaffungen, Ausstattung
  • Aufwandsentschädigung für ehrenamtliche Eigenleistungen

Download: Merkblatt Kleine Lokale Initiativen_102019

Teilnahme:

Für die Bewerbung sind die Formulare Projektskizze für KLI und die Anlage Kosten- und Finanzierungsplan an das Regionalmanagement der LAG Havelland zu senden. Weiterhin ggf. projektbezogen sinnvoll – jedoch bei Einreichung des Projektvorschlages noch nicht zwingend erforderlich – sind weitere Unterlagen, die das Projekt erläutern wie Pläne, Kostenangebote, Kooperations-, Nutzungsvereinbarungen, Genehmigungen…

Alle Teilnahmeunterlagen und Dokumente zum Förderverfahren finden Sie unter dem Menüpunkt NACHLESEN.

KLI-Projektauswahlverfahren:

Sie haben eine Projektidee oder ein konkretes Projektvorhaben? Wir beraten und unterstützen Sie gern!

Beratung und Projektskizze einreichen bei:

Regionalmanagement der LAG Havelland e.V.
c/o complan Kommunalberatung GmbH
Kaiserin-Augusta-Allee 86
10589 Berlin

Ansprechpartnerin: Sinje Koch
fon +49 (0)30 92 10  69 5-65
fax +49 (0)331 20 15 111
sinje.koch@lag-havelland.de

GAK-Förderung

Seit 25. September 2018 können private und öffentliche Vorhaben der Grundversorgung (LEADER-Richtlinie Teil E) aus GAK-Mitteln gefördert werden. Anträge für mögliche GAK-Vorhaben, die im nächsten Jahr zur Umsetzung geplant sind, können nun das ganze Jahr über direkt beim Landesamt für Ländliche Entwicklung, Landwirtschaft und Flurneuordnung (LELF) gestellt werden. Die LAG muss im Vorfeld um eine Stellungnahme angefragt werden. Für die Antragstellung der GAK-Projekte gibt es ein gesondertes Antragsformular. Mehr dazu beim BMEL