LEADER und Coronavirus – Überblick

LEADER-Förderung

Häufige Fragen zu Corona und Leader – Fragen und Antworten aus dem Bereich Ländliche Entwicklung (Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz des Landes Brandenburg)

Versammlung und Beschlussfassung in Vereinen

Gesetz zur Abmilderung der Folgen der COVID-19-Pandemie im Zivil-, Insolvenz- und Strafverfahrensrecht vom 27. März 2020.

Verordnung über Maßnahmen zur Eindämmung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und COVID-19 in Brandenburg vom 08. Mai 2020.

Für Vereine werden vorübergehend Erleichterungen für die Durchführung von Versammlungen ohne physische Präsenz oder die Beschlussfassung außerhalb von Versammlungen, auch ohne entsprechende Satzungsregelungen geschaffen.

Anwendungshinweise zum Zuwendungsrecht

Die Corona-Pandemie wirkt bis in die praktische tägliche Arbeit der Förderressortsund Bewilligungsstellen. So stellen sich viele Fragen der Zuwendungspraxis gerade hinsichtlich der Behandlung von Zuwendungsempfangenden, die aufgrund der aktuellen Situation Vorgaben und Ziele des Zuwendungsbescheides nicht oder nicht vollständig erfüllen. Um die aufgetretenen Fragen einheitlich im Land Brandenburg zu behandeln und damit Rechtssicherheit für alle Beteiligten zu schaffen, hat das Ministerium der Finanzen des Landes Brandenburg Anwendungshinweise zum Zuwendungsrecht herausgegeben.  

Das Regionalmanagement steht Ihnen gerne für konkrete Fragen hinsichtlich der Anwendungshinweise zum Zuwendungsrecht zur Verfügung. Bitte kontaktieren Sie uns.

Team Regionalmanagement

Wir haben unsere Arbeit weitgehend auf Home Office umgestellt. Das Team Regionalmanagement wurde in den vergangenen Tagen ausgerüstet, um ab Montag, 16.3.2020 eine reibungsarme, dezentrale Auftrags- und Projektbearbeitung zu gewährleisten. Die Erreichbarkeit per E-Mail und Telefon ist fortlaufend gesichert. Sollte es zu Verzögerungen auf den Kommunikationswegen kommen, sprechen Sie uns bitte direkt an – nur so können wir Probleme erkennen und Lösungen finden! Auch wenn die standort- und projektteamübergreifende mobile Arbeit zu unserem Alltag gehört, ist dies auch für uns eine besondere und herausfordernde Situation.

Wir reagieren mit dieser Vorsorgemaßnahme auf die bundesweiten Entwicklungen und Handlungsempfehlungen zur Eindämmung des Coronavirus SARS-CoV-2.

Soforthilfeprogramme

„Ehrenamt stärken. Versorgung sichern.“Schnelle Hilfe für helfende Hände auf dem Land – die Sonderförderung. Bewerbung bis 12. Juli möglich. Weitere Infos hier im Flyer.

Ehrenamtliche Unterstützer helfen: Die neue Sondermaßnahme „Ehrenamt stärken. Versorgung sichern“ soll gezielt ehrenamtlich „helfende Hände“ auf dem Land ansprechen und unterstützen. Mit den Fördermitteln des BMEL sollen zusätzliche, aufgrund der Corona-Pandemie anfallende Mehrbelastungen finanziell aufgefangen werden, für die den ehrenamtlichen Initiativen keine Eigenmittel zur Verfügung stehen.

LAND INTAKT – Soforthilfeprogramm Kulturzentren stärkt die Kultur in ländlichen Regionen

Das Projekt „LAND INTAKT – Soforthilfeprogramm Kulturzentren“ ermöglicht ab sofort den soziokulturellen Zentren, Kulturhäusern sowie Kultur- und Bürgerzentren in Landgemeinden und Kleinstädten bis 20.000 Einwohnern programmbegleitende Investitionen und Modernisierungsmaßnahmen durchzuführen.

NEUSTART. Sofortprogramm für Corona-bedingte Investitionen in Kultureinrichtungen

Zur Unterstützung von Kultureinrichtungen bei Umbau- und Ausstattungsmaßnamen zur Reduzierung der weiteren Ausbreitung der Covid-19-Pandemie und Schaffung der Voraussetzungen für den Betrieb nach den behördlichen pandemiebedingten Schließungen stellt die BKM im Jahr 2020 einmalig bis zu 10 Millionen Euro Fördermittel zur Vermeidung von Infektionsrisiken zur Verfügung. Gefördert werden im Rahmen des Sonderprogramms Investitionen zwischen 10.000 und 50.000 Euro beispielsweise für den Einbau von Schutzvorrichtungen, die Optimierung der Besuchersteuerung sowie zur Einführung bzw. Anpassung digitaler Vermittlungsformate.

Internet-Plattform für Innovationskooperationen – SmartCountryBrandenburg Kooperationsplattform für Unternehmen in einer vernetzten Hauptstadtregion Berlin Brandenburg, Wirtschaftsförderung Land Brandenburg GmbH (WFBB)

Damit soll es Brandenburger Unternehmen auch in der Corona-Krise ermöglicht werden, ihre Prozesse und Produkte weiterzuentwickeln sowie Partner für innovative Geschäftsmodelle zu finden. Ziele sind die Verstärkung des Transfers zwischen Wissenschaft und Wirtschaft sowie die Initiierung konkreter neuer Technologieprojekte.